Streit um Trumps Iran-Politik: Europa reicht es

By spiegel.de
2018.05.17. 16:21
9
(Vote: 0)

Brüssel will europäischen Unternehmen per Gesetz verbieten, die neuen Iran-Sanktionen der USA umzusetzen. Damit droht eine Eskalation des Konflikts mit Washington.



spiegel.de - Streit um Trumps Iran-Politik: Europa reicht es
Ältere artikel
  • Nouveau En 40 dernières minutes
  • Khamenei setzt Europa unter Druck

    nzz
    :Thu, 19:00:00
    :10
    Europa steht ein schwieriger Spagat bevor, wenn es das Atomabkommen mit Iran retten will. In Iran schliessen sich angesichts der amerikanischen Bedrohung die Reihen zwischen Hardlinern und Reformern.
    Italiens Pläne setzen die Schweiz unter Druck 
    Aktien Europa Schluss: Weitere Verluste - Trump sagt Treffen mit Kim ab 
    Dax kippt - Trump sagt Gipfel mit Kim Jong Un ab - manager-magazin.de 

    Ältere Nachrichten
    Ein Treffen von Außenminister Heiko Maas und dem Sicherheitsberater von US-Präsident Donald Trump, John Bolton, hat keine Annäherung im Streit über das Atomabkommen mit dem Iran gebracht. Maas habe dabei die Einigkeit Europas hinsichtlich des Abkommens zum Ausdruck gebracht.
    Britischer Außenminister - Brexit-Boris fällt auf Telefonstreich rein 
    Strobl fordert mehr Einsatz der Regierung bei Abschiebungen 
    Ex-Vizepräsident der EU-Kommission Verheugen: USA halten EU in Bezug auf Iran-Deal als Geisel 

    Washington (dpa) - Die USA-Reise von Bundesaußenminister Heiko Maas hat keinerlei Annäherung im Streit um das Atomabkommen mit dem Iran gebracht und einen tiefen Riss im transatlantischen Verhältnis offenbart. "Wir schlagen zwei völlig unterschiedliche Wege ein", fasste der SPD-Politiker nach einem
    Khamenei setzt Europa unter Druck 
    Iran hält Atomabkommen nach IAEA-Angaben trotz US-Ausstiegs weiterhin ein 
    Internationalen Atomenergiebehörde: Kontrolleure bestätigen, dass sich der Iran ans Atomabkommen hält 

    Washington (dpa) - Bundesaußenminister Heiko Maas hat die geschlossene Haltung der Europäer gegen den von den USA eingeschlagenen Weg in der Iran-Politik betont. Europa sei entschlossen, das Atomabkommen mit dem Iran beizubehalten, sagte Maas im Anschluss an an ein Treffen mit US-Außenminister Mike
    Khamenei setzt Europa unter Druck 
    Internationalen Atomenergiebehörde: Kontrolleure bestätigen, dass sich der Iran ans Atomabkommen hält 
    Euro-Finanzminister zwischen Ermunterung und Mahnungen an Italien 

    Die Pläne der sich abzeichnenden rechtspopulistischen Regierung in Italien schüren auch in der bayerischen Wirtschaft Sorgen um Europa. "Eine EU-kritische Politik und das geplante milliardenschwere Ausgabenprogramm für Soziales setzen ein falsches Signal für ein stabiles und wirtschaftlich erfolgrei
    Steuer-Flatrate, Bürgereinkommen und Neuverhandlung der EU-Verträge: Italiens Premier Conte muss Wahlversprechen ausbaden 
    Italiens designierter Regierungschef Conte stellt sein Kabinett zusammen 
    Flugverkehr: Koalition fordert strikte Nachtruhe 

    Washington (dpa) - Bundesaußenminister Heiko Maas hat die geschlossene Haltung der Europäer gegen den von den USA eingeschlagenen Weg in der Iran-Politik betont. Europa sei entschlossen, das Atomabkommen mit dem Iran beizubehalten, sagte Maas im Anschluss an ein Treffen mit US-Außenminister Mike Pom
    Khamenei setzt Europa unter Druck 
    Internationalen Atomenergiebehörde: Kontrolleure bestätigen, dass sich der Iran ans Atomabkommen hält 
    Euro-Finanzminister zwischen Ermunterung und Mahnungen an Italien 

    Die USA und Europa sind im Streit über das Atomabkommen mit dem Iran nach Worten von Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) weit entfernt von einem Kompromiss.
    Khamenei setzt Europa unter Druck 
    USA-Besuch: Außenminister Maas konnte keinen Durchbruch im Iran-Deal erreichen 
    Basel: Feuerwehr entfernt Bienenvolk von Brücke 

    Washington (dpa) - Im Streit zwischen der EU und den USA um das iranische Atomabkommen hat sich Bundesaußenminister Heiko Maas bei seinem Antrittsbesuch in Washington unnachgiebig gezeigt. Bei einem Treffen mit dem Sicherheitsberater von US-Präsident Donald Trump, John Bolton, untermauerte Maas den
    Poroschenko zu Besuch bei Trump: Wurden 400.000 Dollar für ein längeres Treffen bezahlt? 
    Aktien New York: Moderate Verluste - Trump trifft Kim nicht, mögliche Autozölle 
    Treffen mit Putin in St. Petersburg: Macron fordert "gemeinsame Initiativen" mit Moskau 

    Washington (dpa) - Im Streit zwischen der EU und den USA um das iranische Atomabkommen hat sich Bundesaußenminister Heiko Maas bei seinem Antrittsbesuch in Washington unnachgiebig gezeigt. Bei einem Treffen mit dem Sicherheitsberater von US-Präsident Donald Trump, John Bolton, untermauerte der SPD-P
    Poroschenko zu Besuch bei Trump: Wurden 400.000 Dollar für ein längeres Treffen bezahlt? 
    Aktien New York: Moderate Verluste - Trump trifft Kim nicht, mögliche Autozölle 
    Treffen mit Putin in St. Petersburg: Macron fordert "gemeinsame Initiativen" mit Moskau 

    Heiko Maas absolviert einen schwierigen Antrittsbesuch in den USA. Vor allem ein Thema ist umstritten zwischen dem Außenminister und Donald Trumps Regierung: der Atomdeal mit Iran. Im Streit zwischen der EU und den USA um das iranische Atomabkommen hat sich Bundesaußenminister Heiko Maas bei seinem
    Strobl fordert mehr Einsatz der Regierung bei Abschiebungen 
    USA-Besuch: Außenminister Maas konnte keinen Durchbruch im Iran-Deal erreichen 
    International: Streit über Atomabkommen mit dem Iran festgefahren 

    ZÜRICH (Dow Jones)--Im Einklang mit dem übrigen Europa ist es an der schweizerischen Börse zur Wochenmitte deutlich nach unten gegangen. Auf die Stimmung drückte neben enttäuschenden Konjunkturdaten aus der Eurozone vor allem die Lage in Italien. Die Regierungsvorhaben der beiden system- und EU-kritischen...
    Aktien Frankfurt Schluss: Dax schwach nach Trumps Absage an Nordkorea 
    Aktien Schweiz etwas leichter - Koreakrise belastet 
    Dow startet schwach 

    Es ist wohl der schwierigste Antrittsbesuch eines deutschen Außenministers in Washington seit langer Zeit. Bei den Gesprächen von Heiko Maas geht es vor allem um ein Thema: Iran. Und dabei macht er eine klare Ansage.   Im Streit zwischen EU und USA um das iranische Atomabkommen hat sich Bundesaußenm
    Khamenei setzt Europa unter Druck 
    Treffen mit Putin in St. Petersburg: Macron fordert "gemeinsame Initiativen" mit Moskau 
    Treffen mit Putin in Sankt Petersburg: Macron fordert "gemeinsame Initiativen" mit Moskau 

    Trumps Ex-Berater Stephen Bannon ist derzeit in Europa. In Budapest wird er auf Einladung der dortigen Regierung von Viktor Orbán an einer Konferenz teilnehmen.
    Bannon: "Europa wird eine Ansammlung von Nationen sein" 
    Jared Kushner: Trumps Schwiegersohn erhält Sicherheitsfreigabe zurück 
    Kushner darf wieder streng geheime Dokumente lesen 

    Es ist wohl der schwierigste Antrittsbesuch eines deutschen Außenministers in Washington seit langer Zeit. Bei den Gesprächen von Heiko Maas geht es vor allem um ein Thema: Iran. Und dabei macht er eine klare Ansage.   Im Streit zwischen EU und USA um das iranische Atomabkommen hat sich Bundesaußenm
    Khamenei setzt Europa unter Druck 
    Iran hält Atomabkommen nach IAEA-Angaben trotz US-Ausstiegs weiterhin ein 
    Strobl fordert mehr Einsatz der Regierung bei Abschiebungen 

    Im Streit zwischen EU und USA um das iranische Atomabkommen hat sich Bundesaußenminister Heiko Maas bei seinem Antrittsbesuch in Washington unnachgiebig gezeigt. "Wir in Deutschland aber auch in Europa sind entschlossen, alles dazu beizutragen, dieses Abkommen aufrecht zu erhalten", sagte er am Dienstag nach ersten Gesprächen mit Kongressabgeordneten. "Das liegt
    Internationalen Atomenergiebehörde: Kontrolleure bestätigen, dass sich der Iran ans Atomabkommen hält 
    Konflikte - Atomwächter der IAEA: Iran hält sich weiter an Atomabkommen 
    Quartals-Bericht der IAEA: Iran hält sich weiter an Atomabkommen 

    Maas’ Besuch wird vom Streit um die Iran-Politik der USA bestimmt. Trotz der großen Differenzen betont der Außenminister die enge US-Bindung.
    Deutschland und China wollen Kooperation vertiefen 
    USA-Besuch: Außenminister Maas konnte keinen Durchbruch im Iran-Deal erreichen 
    Trotz Misstönen: China und Deutschland wollen Kooperation ausbauen 

    Trumps Bruch mit dem Atomabkommen hat das Risiko einer militärischen Eskalation zwischen Iran und seinen Gegnern erhöht. Im Irak böte sich derweil eine Chance für eine konstruktivere Politik.
    Andermatt: Hütten-Challenge geht in die nächste Runde 

    US-Außenminister Pompeo hat den Iran mit den schärfsten Sanktionen der Geschichte gedroht. Die europäischen Verbündeten reagieren mit scharfer Kritik. Unmittelbar vor dem Antrittsbesuch von Außenminister Maas steuern die USA und Europa auf eine beispiellose Konfrontation zu.
    Nucléaire: l'Iran continue de respecter l'accord de 2015 
    Khamenei setzt Europa unter Druck 
    Britischer Außenminister - Brexit-Boris fällt auf Telefonstreich rein 

    Washington (dpa) - Bundesaußenminister Heiko Maas beginnt heute seinen zweitägigen Antrittsbesuch in Washington, der vom Streit über die Iran-Politik bestimmt sein wird. Die Vorlage dafür hat der neue US-Außenminister Mike Pompeo gegeben: In einer Grundsatzrede stellte er die neue Iran-Strategie der
    USA-Besuch: Außenminister Maas konnte keinen Durchbruch im Iran-Deal erreichen 
    International: Streit über Atomabkommen mit dem Iran festgefahren 
    Streit um Atomabkommen: Iran verstärkt vor Treffen in Wien Druck auf Europäer 

    Create Account



    Log In Your Account