Schafe, Drachen, Zungenbrecher: Wie gut kennen Sie Wales?

By nzz
2018.05.17. 16:34
7
(Vote: 0)

Nein, Wales ist nicht das Gleiche wie England. Das wussten Sie schon? Dann spielen Sie mit, und finden Sie heraus, ob Sie auch sonst über das Land Bescheid wissen.



nzz - Schafe, Drachen, Zungenbrecher: Wie gut kennen Sie Wales?
Ältere artikel
Ältere Nachrichten
Teure Verwechslung: Ein Jäger schoss in eine Schafherde, die er für Wildschweine hielt. Vier Schafe waren sofort tot, drei mussten geschlachtet werden. Nun wurde er verurteilt.
Vereinte Nationen: UN verurteilt Hunger als Methode der Kriegsführung 
Paul R.* wollte eigentlich Wildschweine schiessen: Der Scha(r)fschütze kriegt eine bedingte Geldstrafe 
Schafe statt Wildschweine erlegt: Thurgauer Jäger wird dafür gebüsst 

Ein Jäger, der im Dezember 2017 im Kanton Thurgau versehentlich vier Schafe erlegte, ist wegen fahrlässiger Widerhandlung gegen das Tierschutzgesetz mit einer bedingten Geldstrafe und einer Busse bestraft worden. Der Mann hatte sich selbst angezeigt.
«Ab diesem Sommer sind meine Schafe Wolfsfutter» 
Statt zu bezahlen: Junger Polizist prahlt im Club mit seiner Dienstmarke – und wird gefeuert 
Paul R.* wollte eigentlich Wildschweine schiessen: Der Scha(r)fschütze kriegt eine bedingte Geldstrafe 

Jäger erlegt Schafe statt Wildschweine und wird dafür gebüsst

basellandschaftlichezeitung
:Thu, 14:24:59
:9
Ein Jäger, der im Dezember 2017 im Kanton Thurgau versehentlich vier Schafe erlegte, ist wegen fahrlässiger Widerhandlung gegen das Tierschutzgesetz mit einer bedingten Geldstrafe und einer Busse bestraft worden. Der Mann hatte sich selbst angezeigt.
«Ab diesem Sommer sind meine Schafe Wolfsfutter» 
Statt zu bezahlen: Junger Polizist prahlt im Club mit seiner Dienstmarke – und wird gefeuert 
Paul R.* wollte eigentlich Wildschweine schiessen: Der Scha(r)fschütze kriegt eine bedingte Geldstrafe 

Ein Jäger, der im Dezember 2017 im Kanton Thurgau versehentlich vier Schafe erlegte, ist wegen fahrlässiger Widerhandlung gegen das Tierschutzgesetz mit einer bedingten Geldstrafe und einer Busse bestraft worden. Der Mann hatte sich selbst angezeigt.
«Ab diesem Sommer sind meine Schafe Wolfsfutter» 
Statt zu bezahlen: Junger Polizist prahlt im Club mit seiner Dienstmarke – und wird gefeuert 
Paul R.* wollte eigentlich Wildschweine schiessen: Der Scha(r)fschütze kriegt eine bedingte Geldstrafe 

Ein Jäger, der im Dezember 2017 im Kanton Thurgau versehentlich vier Schafe erlegte, ist wegen fahrlässiger Widerhandlung gegen das Tierschutzgesetz mit einer bedingten Geldstrafe und einer Busse bestraft worden. Der Mann hatte sich selbst angezeigt.
Paul R.* wollte eigentlich Wildschweine schiessen: Der Scha(r)fschütze kriegt eine bedingte Geldstrafe 
Verurteilt: Jäger erschiesst Schafe statt Wildschweine 
Schafe statt Wildschweine erlegt: Thurgauer Jäger wird dafür gebüsst 

Create Account



Log In Your Account