Gift auf dem Pausenbrot - Arbeitskollege unter Verdacht

By gmx
2018.05.17. 15:58
11
(Vote: 0)

Mit einem vergifteten Pausenbrot soll ein Mann in Nordrhein-Westfalen versucht haben, seinen Arbeitskollegen umzubringen.



gmx - Gift auf dem Pausenbrot - Arbeitskollege unter Verdacht
Ältere artikel
Ältere Nachrichten
Nach dem Giftanschlag in der Firma „Ari Armaturen“ in Schloß Holte-Stukenbrock befürchten Polizei und Staatsanwaltschaft weitere Opfer.Foto: picture-alliance/ dpa
Katalonien: Neuer katalanischer Regionalchef beruft Minister in U-Haft ins Kabinett 

Gegen Geld soll die ehemalige Leiterin der Bremer Außenstelle des Bamf Asylanträge durchgewunken haben. Offenbar wußte die Zentrale des Bundesamtes seit Anfang 2017 über einen Verdacht Bescheid. Brisant für den heutigen obersten Dienstherren.
Über 200 Teilnehmer der Commonwealth-Games beantragen Asyl 
Intersexuelle fordern längere Fristen zur Geschlechterbestimmung: «Genitalverstümmelung soll unter Strafe gestellt werden» 
Asyl-Skandal in Bremen: Bamf-Zentrale weiß länger von Missständen 

Viele russische Unternehmen haben bereits Produkte unter der Marke "Nowitschok" registriert - eine Anspielung auf das Gift, von dem London behauptet, Moskau habe es verwendet, um den ehemaligen Spion Sergej Skripal und dessen Tochter Julia zu vergiften.
136 km/h auf dem Tacho: Polizei schnappt Raserin 
Rente - Weidmann: Renteneintritt an wachsende Lebenszeit anpassen 
EU-Westbalkan-Gipfel in Sofia: Nichts Konkretes zur Aufnahme, aber Hoffnung für die Anwärter 

Nach BamS-Informationen überprüft das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) jetzt bundesweit weitere 13 von 70 Außenstellen.Foto: photoka.de / Florian Kater
Tote bei Ausbruch von Nipah-Virus in Indien 
Migration: Bamf weist in Asyl-Affäre Vertuschungsvorwurf zurück 
Asyl-Betrug in Bremen: Seehofer gerät weiter unter Druck 

Create Account



Log In Your Account