Alice Weidel über "Kopftuchmädchen": Nichts als geplante Provokation

By t-online
2018.05.17. 11:13
15
(Vote: 0)

Alice Weidel hat mit ihrer Rede bei der Generalaussprache eine Grenze überschritten. Ihre plumpen Provokationen gleichen stets dem selben Schema. Und alle fallen darauf herein. Ihre Sprache war ruhig und sachlich, ganz ohne schrille Töne. Doch ihre Worte voller Fremdenhass. Die AfD-Fraktionsvorsitze



t-online - Alice Weidel über "Kopftuchmädchen": Nichts als geplante Provokation
Ältere artikel
Ältere Nachrichten
Der geplante neue Finanzausgleich für die Kommunen in Rheinland-Pfalz wird den Kreisen nach Einschätzung der Opposition eine deutliche Verschlechterung bringen. CDU und AfD kritisierten am Mittwoch unter anderem, dass die geplante Erhöhung von Zuweisungen von 133 Millionen Euro in diesem Jahr nur kr
"Die Menschenfeindlichkeit wächst und wächst" 
«Wir werden mit aller Härte Opposition machen» 
Gespräche zwischen Regierung und Opposition in Nicaragua ausgesetzt 

Landtag debattiert über Kommunalfinanzen

t-online
:Tue, 22:38:39
:13
Die Forderung der Kommunen in Rheinland-Pfalz nach mehr Landesmitteln ist ein Thema im Landtag. Die Abgeordneten beraten bei ihrer Sitzung heute in Mainz über die Proteste der Kreise gegen die geplante Novelle zum Finanzausgleich mit dem Land. Außerdem geht es in Aktuellen Debatten um die Wettbewerb
Landtag verabschiedet Verfassungsreform 
Debatte über Wassergesetz im Thüringer Landtag 
Landtag lehnt Kopftuchverbot in Grundschulen ab 

Die AfD im Bundestag hat ihre Forderung nach einem Untersuchungsausschuss zu Unregelmäßigkeiten beim Flüchtlingsbundesamt (Bamf) bekräftigt. Die Affäre sei "längst nicht mehr nur ein Fall Seehofer", des neuen Innenministers und CSU-Chefs Horst Seehofer, erklärte die Fraktionsvorsitzende Alice Weidel
Computerkurse angesetzt: Bremer Bamf-Mitarbeiter drehen Däumchen 
Migration - Bamf-Affäre: Innenministerium hält an Behördenchefin fest 
CSU-Politikerin zur Bamf-Affäre: "Was in Bremen passiert ist, ist ein Skandal" 

US-Präsident Donald Trump und Südkoreas Staatschef Moon Jae In wollen am Dienstag in Washington über das geplante Gipfeltreffen mit Nordkorea beraten.
Eine Hoffnung platzt: Trump sagt Gipfel mit Kim Jong Un ab 
Trump: «Einen enormen Rückschlag für die Welt» - Tages-Anzeiger Online 
Löw denkt von Gipfel zu Gipfel 

Create Account



Log In Your Account