67 km/h zu schnell – Familienvater droht Führerscheinentzug

By grenchnertagblatt_news
2018.05.17. 06:56
19
(Vote: 0)

Weil er mit fast 150 km/h in Richtung Welschenrohr bretterte, musste ein 57-Jähriger vor den Richter treten.



grenchnertagblatt_news - 67 km/h zu schnell – Familienvater droht Führerscheinentzug
Ältere artikel
Ältere Nachrichten
Wenn Autofahrer zwangsläufig zu Fußgängern werden, sind sie erstmal sauer. Doch wie groß der Ärger wird, hängt auch davon ab, an welcher Stelle ein Betroffener über die Stränge geschlagen hat. Denn der Unterschied zwischen Fahrverbot und Führerscheinentzug ist erheblich.
Schuldenland Italien: Die Schnorrer von Rom 

STERN.deVater vergisst Säugling im Auto und fährt auf Business-Trip – Kind stirbtSTERN.deMorgens muss es manchmal schnell gehen. Auf der Arbeit steht ein wichtiger Termin an, die Kinder müssen noch zur Schule oder in den Kindergarten - da macht sich Hektik breit. So oder so ähnlich dürfte es auch einem Familienvater
Conte verzichtet auf Amt des Ministerpräsidenten in Italien - STERN.de 
Stacy Keibler: Die ehemalige Wrestlerin ist wieder schwanger 
Motorradfahrer stirbt auf der A44 

Manchmal erträgt man auch die schönsten Klänge nicht mehr: So erging es offenbar einem 45-jährigen Familienvater im schweizerischen Wäldi, der genug vom Glockenspiel der nahe gelegenen Kirche hatte und kurzerhand beschloss, diese - wie einen Wecker - einfach auf lautlos zu schalten. Der Kirchengemeinde fiel jedoch bald auf, dass das
Round-up: Jung schlägt Alt 
Bamf-Affäre: Vermittler und Dolmetscher sollen Geld kassiert haben 
Block des AKW Cattenom vorübergehend abgeschaltet 

Create Account



Log In Your Account